!Honorarkräfte gesucht!

Sie haben Interessen an

  • der Gestaltung von kreativen Angeboten für die Mittagspause der Kinder?
  • der Gestaltung von sportlichen Angeboten für die Mittagspause der Kinder?
  • der eigenständigen Ausübung eines Kurses für Kinder mit einem besonderen Arbeitsschwerpunkt (Kunst, Sport, Technik, ….)?
  • dem Bereich von Aufsichtsaufgaben im Schulalltag?

Dann bewerben Sie sich gerne für eine Honorartätigkeit an der inklusiven Ganztagsgrundschule Mümmelmannsberg.

Start der Tätigkeit:   15.08.2018

Interesse geweckt?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

 

Ansprechpartner:

Frau Zahlten

Abteilungsleitung

vera.zahlten@bsb.hamburg.de

!FSJler gesucht!

Du möchtest…

  • interessante Erfahrungen sammeln und neue Kontakte knüpfen
  • soziale Berufe kennenlernen
  • Engagement zeigen und dich für Andere einsetzen
  • Wartezeit zum Studium oder zur Ausbildung sinnvoll überbrücken

Dann führe dein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei uns an der inklusive Grundschule Mümmelmannsberg durch!

Nächster Starttermin: 15.08.2018

Was erwartet dich? Eine interessante Aufgabe als Schulbegleitung von Kindern mit besonderen Förderbedarfen / schrittweise Einarbeitung der FSJlerInnen in ihren Aufgabenbereich durch erfahrene PädagogInnen / sehr gute Arbeitsbedingungen für FSJlerInnen: gemeinsame Pausenzeiten, freundliche Klassenteams, großes und grünes Schulgelände, helle und große Klassenräume, eigener Aufenthaltsraum für FSJlerInnen

Anfahrt:               U-Bahn Station: Mümmelmannsberg (U2) / Busstation: Schule Mümmelmannsberg (Linie 12)

Die pädagogische Arbeit umfasst folgende Punkte:

  • Unterstützung bei lebenspraktischen Aufgaben (Essen, Umziehen, Orientieren, Toilettengang etc.), Förderung sozialer Kompetenzen, Unterstützung bei der Umsetzung von Lerninhalten
  • Begleitung im schulischen Freizeitbereich (Pausen, Arbeitsgemeinschaften, Ausflüge)

 

Interesse? Wir freuen uns über deine Bewerbung und deinen Kurzlebenslauf per E-Mail an Herrn Möser, Förderkoordinator: thilo.moeser@bsb.hamburg.de

Das Theaterstück der 4f zum Thema Kinderrechte: Kira macht Kinder stark

Ein sehr bedeutendes Thema hat die Klasse 4f mit einem Theaterstück behandelt. In dem Theaterstück „Kira macht Kinder stark“ geht es um Kinderrechte. In verschiedenen Szenen wurde gezeigt, wie Kinderrechte leider missbraucht werden. Dies soll zum Nachdenken bringen. Shabnam und Ege aus der Klasse 4f formulieren dies wie folgt: „Wir wollen, dass Kinder und Erwachsenen in unserer Schule und auf der ganzen Welt aufmerksam auf die Kinderrechte werden, dass Kinder nicht leiden und arbeiten müssen.

Schließlich haben das Theaterstück nicht nur die Eltern zu sehen bekommen, sondern auch an zwei weiteren Terminen die gesamte Schülerschaft der Grundschule Mümmelmannsberg. Und es war ein Riesenerfolg!! Die professionelle und aufwendige Inszenierung hat bei allen, kleinen und großen, Zuschauern für viel Begeisterung gesorgt. Gleichzeitig hat das Stück sehr bewegt und nachdenklich gemacht. Vielen Dank liebe 4f für euer Engagement, sich für so ein bedeutendes Thema stark zu machen!

 

Hier noch einmal die bedeutenden Kinderrechte in der Übersicht:

  1. Alle Kinder haben die gleichen rechte.
  2. Kinder haben ein Recht auf Schutz und Fürsorge durch ihre Eltern.
  3. Jedes Kind hat ein Recht auf eine Identität und auf Familie.
  4. Kinder dürfen nicht willkürlich von ihrer Familie getrennt werden.
  5. Kinder haben nicht nur ein Recht auf Bildung, sondern die Pflicht zum Schulbesuch.
  6. Kinder haben das Recht auf Erholung und Spiel.
  7. Kinder haben das Recht, sich zu informieren, eine eigene Meinung zu haben und an Entscheidungen beteiligt zu werden, die sie betreffen.
  8. Jedes Kind hat das Recht auf einen bestimmten Lebensstandard.
  9. Kinder dürfen nicht arbeiten oder ausgebeutet werden.
  10. Kinder müssen vor körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt geschützt werden.
  11. Behinderte Kinder haben ein besonderes Recht auf Fürsorge und auf ein aktives und möglichst selbstständiges leben.
  12. Kinder brauchen besonderen Schutz im Krieg und auf der Flucht.

 

 

 

 

Der Zehntel-Marathon

Am 28.04.2018 hat der Zehntel-Marathon in der Hamburger City stattgefunden. Die Strecke war 4,213 km lang. Pünktlich um 11:00 Uhr war der Startschuss. Die Start- und Ziellinie befand sich an den Messehallen. Die Laufstrecke führte durch Planten und Blomen, um eine Kirche herum und dann zurück zum Ziel. Als man durch das Ziel durchgelaufen war, gab es eine Medaille und einen Turnbeutel inklusive einen Pick up Müsliriegel, eine Brotbox, einen Apfel und eine Banane. Danach sind wir zum Treffpunkt gegangen, wo wir schon von vielen Eltern erwartet worden sind. Der Zehntel-Marathon-Lauf war ein spannendes Erlebnis.

(Dean, 10 Jahre)

 

 

 

Unglaublich und doch wahr: Der 1. Platz im Schülerzeitungswettbewerb

Zum dritten Mal haben wir beim Hamburger Schülerzeitungswettbewerb den ersten Platz belegt. Wir sind sehr dankbar für diese große Würdigung; gleichzeitig freuen wir uns sehr!

Die Laudatio dazu lautete:

Der erste Preis in der Kategorie Grundschulen geht an eine Schülerzeitung, die in diesem Wettbewerb seit mehreren Jahren immer wieder vorne mit dabei ist und dabei eine beeindruckend hohe Qualität abliefert. Die Geschichten, Interviews, Bücherrezensionen, Berichte und Reportagen sind dabei äußerst leserorientiert aufbereitet. Die Jury hat außerdem besonders die Vielfalt der Themen, das bunte Layout und die jugendgerechte Ansprache beeindruckt. Der besondere Clou ist das handgemachte Extra, dass jedem Heft beiliegt: ein selbstgebasteltes Handy, das das Titelthema 10 Jahre Smartphone aufgreift. Der MÜMMEL-EXPRESS ist einer der besten Schülerzeitungen Hamburgs. Die Jury gratuliert zum ersten Preis in der Kategorie Grundschulen.

Der Betriebsausflug

Am Mittwoch, den 30. August 2017, starteten 80 Mitarbeiter unseres Groß-Betriebes „Ganztagsgrundschule Mümmelmannsberg“ zu einem Ausflug auf die Schienen des Erlebnisbahnhofes Ratzeburg.

Auf sechs mehr oder minder elektrisch unterstütze Handhebeldraisinen verteilt, starteten unsere gemischten „Arbeitsgruppen“ aus Schulleitung, Hausmeisterei, Büro, Lehrerkollegium, Honorarkräften, Oase- Mut-, Sozialpädagogen und Elberziehern sowie ihrer Leitung Frau Windisch gegen 10 Uhr in den Tag.

Nach 9 km Schienenstrecke gab es zur Halbzeit für alle eine verdiente Pause. Unser Schulleiter Achim Ninow gewann als Sieger des Bogenschieß-Wettbewerbes eine Flöte, auf welcher er zur Rückfahrt das Startsignal gab.

Gegen 15 Uhr versammelten sich alle noch einmal  in geselligen Runden bei heißem Eintopf und kalten Getränken im Bahnhof Schmilau.

Ein herzliches Dankeschön allen Organisatoren aus dem ehemaligen Jahrgang 2, insbesondere Anke Husfeld, die diesen Draisinenfahr-Erlebnis-Tag möglich gemacht haben.
   

  

  

  

  

  

   

30-Jähriges Schuljubiläum

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Schulleiter, Joachim Ninow, zu seinem 30-Jährigen Schuljubiläum!
Ehemalige Kolleginnen und Kollegen und das Kollegium überraschten Herrn Ninow in einem feierlichen Rahmen und widmeten ihm jeweils ein eigens komponiertes Lied, um dies gebührend zu würdigen.
Im Anschluss wurde bei Kaffee und Kuchen weiter gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch, Herr Ninow!

Verkürzte Vita::

Nachdem Herr Ninow sein Referendariat an der Hauptschule in Buxtehude absolviert hat, war er während des Zivildienstes Lehrkraft an einer Schule für geistig Behinderte.
1987 begann Herr Ninow seine Tätigkeit an der Grundschule Mümmelmannsberg. Zunächst unterrichtete er die Fächer Musik, Kunst und Werken. Ein Jahr später wurde er Klassenlehrer. 1996 übernahm er eine I-Klasse.
Seit 2003 ist Herr Ninow Schulleiter der Grundschule Mümmelmannsberg.

Das Diesterweg-Stipendium

Auch in diesem Jahr wurden Kinder unserer Schule für das Diesterweg-Stipendium ausgewählt. Wir freuen uns sehr für Rajana, Klasse 4b, und Melisa und Ege aus der Klasse 4f.

Am Abend des 4. Septembers wurden die drei und ihre Familien neben 10 weiteren Stipendiatinnen und Stipendiaten feierlich in das Diesterweg-Stipendium aufgenommen.

Die Kinder, die in das Stipendium aufgenommen werden, zeichnen sich durch ihre Leistungsbereitschaft und ihr Begabungspotential aus. In den kommenden drei Jahren erwartet die Stipendiatinnen und Stipendiaten ein spannendes Programm mit Akademietagen, Ferienkurse, Ausflüge, um auf ihren Lebenswegen bestmöglich unterstützt zu werden.

Wir wünschen euch viel Spaß!